Inzidenz in Mainz gesunken

Wert liegt bei 196,3

Inzidenz in Mainz gesunken

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz in Mainz zwei Tage lang bei über 200 lag, ist sie am heutigen Dienstag (20. April) auf 196,3 gesunken. Im Land Rheinland-Pfalz liegt die Inzidenz aktuell bei 139,2. Das geht aus aktuellen Zahlen des Landes hervor.

Erstmals seit November war der Wert in Mainz am vergangenen Sonntag auf über 200 gestiegen. Die Zahl lag bei 207,2 und sank bereits am Montag leicht auf 202,7, bevor sie heute wieder bei unter 200 war. Im Landkreis Mainz-Bingen sinkt die 7-Tage-Inzidenz seit Samstag (17. April). Lag der Wert am Samstag noch bei 132, ist er bis heute auf 118,2 gesunken.

Seitdem das Gesundheitsamt Mainz-Bingen die Zahlen erhebt, waren insgesamt 8463 Mainzer mit dem Coronavirus infiziert. Aktuell sind 922 infiziert - das sind 66 mehr Menschen als noch am Vortag. Im Landkreis sind derzeit 654 Menschen infiziert (+47). Als genesen gelten 7356 Mainzer und 5554 Menschen im Landkreis (+15). In Verbindung mit dem Coronavirus gestorben sind in Stadt und Landkreis 388 Menschen.

Auch interessant:

Logo