FC Köln bestätigt: Mainz-Spiel findet ohne Zuschauer statt

Keine Fans zugelassen

FC Köln bestätigt: Mainz-Spiel findet ohne Zuschauer statt

Das Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Köln und dem FSV Mainz 05 am kommenden Samstag (14. März) findet definitiv ohne Zuschauer statt. Das bestätigte der 1. FC Köln am Dienstagnachmittag.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und Gesundheitsminister Karl-Josef-Laumann (CDU) werden wegen des Coronavirus einen Erlass zum Thema Großveranstaltungen herausgeben. Damit, so der FC Köln, sei klar, dass das Heimspiel gegen Mainz 05 nur ohne Zuschauer stattfinden darf.

Bereits am Vormittag wurde bekannt, dass auch das Kölner Nachholspiel am morgigen Mittwoch bei Borussia Mönchengladbach ohne Fans über die Bühne geht. Auch weitere Bundesligaspiele am kommenden Wochenende müssen ohne Fans stattfinden. Weiter teilt der FC Köln mit: „Für den FC sind nun noch viele offene Fragen zu klären. Alle Ticketinhaber werden vom FC zeitnah angeschrieben. Wir bitten bis dahin um etwas Geduld.“

Ob das Mainz-05-Heimspiel gegen RB Leipzig am 20. März wie geplant mit Fans stattfinden kann, ist derzeit noch unklar. Der FSV Mainz 05 teilte am Dienstagmittag mit, man stehe wegen des Spiels mit der Mainzer Gesundheitsbehörde in engem Austausch. Sollte es zu Spielen kommen, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden, wird Mainz 05 Ticketinhaber gemäß seiner ATGB entschädigen.

Der FSV verspricht, die Fans über seine Social-Media-Kanäle und über die Webseite auf dem Laufenden zu halten. (df)

Logo