Corona-Symptome: Wie verhalte ich mich richtig?

Der Hals kratzt, man hat Fieber - könnte es eine Corona-Infektion sein? Mit dieser Sorge kommen viele weitere Fragen, die sich die Mainzer immer wieder stellen. Die wichtigsten Antworten.

Corona-Symptome: Wie verhalte ich mich richtig?

Corona, Grippe oder doch nur eine einfache Erkältung? Diese Frage beschäftigt diesen Herbst die Gemüter in Mainz und jeder fragt sich: Wie verhalte ich mich richtig und wann muss ich zum Arzt gehen?

Robert Koch-Institut gibt Orientierungshilfe

Das Gesundheitsamt Mainz-Bingen empfiehlt, sich bei entsprechenden Erkrankungssymptomen an die Orientierungshilfe des Robert-Koch-Institutes (RKI) zu halten. Die wichtigsten Schritte zusammengefasst:

  • Schritt 1: Zuhause bleiben und soziale Kontakte meiden, Abstand halten und eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wo es empfohlen wird, und auf die richtige Händehygiene zu achten sowie Husten- und Niesregeln einhalten.

  • Schritt 2: Sich zunächst beim Hausarzt, dem ärztlichen Bereitschaftsdienst (116 117) oder der Coronavirus-Info-Hotline des Gesundheitsministeriums Rheinland-Pfalz (0800/5758100) beraten lassen.

  • Schritt 3: Ärztlichen Anweisungen folgen.

  • Schritt 4: Falls ein Test angeordnet wurde, Ergebnis abwarten und weiterhin die wichtigen Grundregeln (Schritt 1) beachten.

Entsprechende Hinweise gibt es sowohl auf der Webseite des RKI, als auch auf der Webseite des Landkreises Mainz-Bingen.

Corona-Symptome: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Arzt?

„Nein, Betroffene sollten im Verdachtsfall nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Arzt oder ins Krankenhaus fahren“, teilt das Gesundheitsamt Mainz-Bingen auf Anfrage von Merkurist mit. Bei Symptomen sollten sich demnach Betroffene telefonisch an ihren Hausarzt wenden, der einschätzt, ob eine Covid-19-Erkrankung vermutet wird.

Alternativ sollte der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der 116 117 angerufen werden. „Dort wird man über die nächsten Schritte entscheiden und dabei auch die Immobilität berücksichtigen“, heißt es vom Gesundheitsamt weiter. Es gilt den Kontakt mit anderen Personen zu vermeiden. Auch hier orientiere sich das Gesundheitsamt Mainz-Bingen an den Empfehlungen des RKI und des Bundesgesundheitsministeriums.

Wie unterscheide ich Corona- und Grippe-Symptome?

Husten, Schnupfen, Halsschmerzen - es ist schon nicht leicht, eine Erkältung von der Grippe zu unterscheiden. Auch eine Covid-19-Erkrankung weist sehr ähnliche Symptome auf.

Zu den häufigsten Covid-19-Symptomen gehören:

  • Fieber

  • trockener Husten

  • Müdigkeit

Seltener kommen Gliederschmerzen, Durchfall, der Verlust von Geruchs- oder Geschmackssinn, Halsschmerzen, Atembeschwerden, Bindehautentzündung oder andere Symptome dazu. Im Durchschnitt beginnen die Symptome fünf bis sechs Tage nach der Infektion, in manchen Fällen kann es aber auch bis zu 14 Tage dauern. Die Krankheit kann aber auch komplett ohne Symptome verlaufen.

Eine Grippe setzt dagegen meist schlagartig ein, innerhalb weniger Stunden fühlen sich die Betroffenen krank. Das RKI nennt hier Symptome wie Fieber, Husten, Halsschmerzen, allgemeine Schwäche, Schweißausbrüche oder Kopf- und Gliederschmerzen. Bei einer Erkältung haben Betroffene vor allem Schnupfen, niesen häufig. Bei vielen kommen produktiver Husten, Hals- und Gliederschmerzen hinzu. Seltener kommt es zu Fieber, Müdigkeit oder Kopfschmerzen. (df)

Logo