Weiter Maskenpflicht in Mainzer Uni

Semester startet am 19. April

Weiter Maskenpflicht in Mainzer Uni

In der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität (JGU) wird auch im Sommersemester 2022 eine Maskenpflicht in allen Innenräumen gelten. Das gab die JGU in einer Mitteilung nun bekannt.

Am 19. April startet der Lehrbetrieb weitgehend in Präsenz. Von etwa 6000 Veranstaltungen werden 90 Prozent vor Ort stattfinden, der Rest in digitaler oder hybrider Form. Während die Corona-Regeln am 3. April in den meisten Bereichen weggefallen sind, setzt die Uni Mainz weiter auf Maskenpflicht in allen Innenräumen – auch in Lehrveranstaltungen. Ausnahmen gebe es nur für praktische Anteile in Lehrveranstaltungen und Prüfungen, bei denen das Tragen einer Maske nicht möglich sei.

Erstsemesterbegrüßung in Präsenz

Für Studienanfänger gibt es in diesem Semester wieder eine Einführungswoche in Präsenz, die zentrale Erstsemesterbegrüßung fand am Mittwoch (13. April) im Hörsaal RW1 statt. Insgesamt werden an der JGU zum Sommersemester rund 30.000 Studenten erwartet, was etwa dem Vorjahreswert entspricht (Sommersemester 2021: 30.140 Studierende). Die Zahl der Einschreibungen sei wie im Vorjahr leicht rückläufig. So rechnet die Uni-Leitung mit erneut deutlich unter 3000 Einschreibungen in das erste Fachsemester.

„Seit Beginn der Corona-Pandemie treffen im zweiten Jahr in Folge deutlich weniger Schulabgänger und Studierende eine Entscheidung zugunsten der Aufnahme eines Studiums oder des Studiengangs- beziehungsweise Hochschulwechsels als in den Jahren vor der Pandemie“, so Uni-Präsident Prof. Georg Krausch. „Das ist ein deutschlandweiter Trend, der die meisten Universitäten betrifft.“

Logo