Hygienekonzept für Bordelle zurückgezogen

Land kündigt neue Fassung an

Hygienekonzept für Bordelle zurückgezogen

Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat das am Donnerstag veröffentlichte Hygienekonzept für Bordelle mittlerweile wieder zurückgezogen. Das sagte ein Sprecher der Staatskanzlei in Mainz am Freitag.

Ab dem 10. Juni ist der Betrieb von Bordellen und Prostitutionsstätten wieder erlaubt. In dem Corona-Hygienekonzept der Landesregierung wurde zunächst festgelegt, unter welchen Bedingungen Bordellbesuche wieder möglich sind. So müssten Mitarbeiter und Besucher einen Mund-Nasen-Schutz tragen; zudem sollten die „Kontaktdaten aller Personen“ erfasst werden.

Diese Fassung soll nun überarbeitet werden. Weitere Hygienekonzepte findet ihr hier. (ts)

Logo