Uni Mainz sucht Eltern für Studie

Belastung und psychische Gesundheit sind Thema

Uni Mainz sucht Eltern für Studie

Noch immer können nicht alle Kinder zurück in die Schule oder den Kindergarten - das stellt Eltern während der Corona-Pandemie vor zahlreiche Herausforderungen. Die Belastung nimmt stetig zu und die psychische Gesundheit leidet. Diese Auswirkungen möchte das Psychologische Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) in einer Studie untersuchen.

Einige wissenschaftliche Studien haben sich bislang mit den Belastungen und der psychischen Gesundheit in der Allgemeinbevölkerung beschäftigt. Allerdings hat kaum eine Studie die Eltern und Familien in den Fokus gerückt. Psychologie-Studenten haben daher unter Leitung von Jun.-Prof. Dr. Stefanie Jungmann die Online-Studie „Wie geht es Ihnen als Eltern während der Coronavirus-Pandemie?“ initiiert.

Diese Befragung untersucht, wie Eltern die Corona-Pandemie wahrnehmen und wie sie sich in der aktuellen Situation fühlen und verhalten. Dabei wird laut JGU insbesondere der Frage nachgegangen, wie Belastungen und die psychische Gesundheit von Eltern mit der aktuellen Lebenssituation sowie mit der psychischen Gesundheit der Kinder zusammenhängen.

Die Studie richtet sich an Eltern ab 18 Jahren, die mit mindestens einem Kind im Alter bis zu 17 Jahren zusammenleben. Die Bearbeitungsdauer für die Studie beträgt circa 20 Minuten. Eine Teilnahme ist bis zum 16. Juni möglich. Als Aufwandsentschädigung werden Einkaufsgutscheine verlost.

Unter diesem Link ist die Studie zu erreichen. (rk)

Logo