Neue Besuchsregelungen in der Unimedizin Mainz

Besuchszeiten von 15 bis 19 Uhr

Neue Besuchsregelungen in der Unimedizin Mainz

Die Unimedizin Mainz lockert ihre Besuchsregelungen. Das teilt die Klinik am Freitag mit.

Angehörige dürfen Patienten „in eingeschränktem Umfang“ ab Freitag, 3. Juli, wieder besuchen. Jeder Patient kann im Zeitraum von 15 bis 19 Uhr täglich einen Angehörigen für eine Stunde als Besucher empfangen. „Der Schutz von Patienten und Mitarbeitenden ist weiterhin oberste Handlungsmaxime.“

Besuchsberechtigte Personen sind Eltern, die ihr minderjähriges Kind besuchen, eheliche und nicht eheliche Lebenspartner sowie Kinder, sonstige nahe Angehörige und andere nahestehende Personen. Aus therapeutischen oder medizinischen Gründen können im Einzelfall auch andere Personen die Patienten besuchen.

Zum Schutz von Patienten und Mitarbeitern müssen die Besucher bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um die gelockerten Besuchsmöglichkeiten nutzen zu können. So ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln verpflichtend. Dies gilt sowohl in den Patientenzimmern und auf den Stationen als auch für den gesamten Innen- und Außenbereich des Geländes der Universitätsmedizin Mainz.

Ein Besuchsverbot gilt generell für Personen, die mit dem Coronavirus infiziert sind und / oder erkennbare Atemwegsinfektionen aufweisen, zur Einhaltung einer Quarantäne verpflichtet sind, die ungeschützten Kontakt zu Infizierten oder Erkrankten hatten. Außerdem jene Menschen, die die Schutzmaßnahmen nicht einhalten oder deren Einhaltung nicht gewährleisten können. (pk)

Logo