Bislang 53 Tote in Mainz und Mainz-Bingen: Sind alle an Covid-19 gestorben?

Täglich gibt das Gesundheitsamt aktuelle Corona-Fallzahlen für Mainz und Mainz-Bingen heraus - darunter auch die Zahl der Todesfälle. Doch wie werden diese gezählt?

Bislang 53 Tote in Mainz und Mainz-Bingen: Sind alle an Covid-19 gestorben?

Seit März hat die Corona-Krise die Stadt Mainz und den Landkreis fest im Griff. 53 Personen sind bislang gestorben (Stand 27. September). Ob diese allerdings wirklich an Covid-19 oder an anderen Ursachen, aber mit einer Corona-Infektion, gestorben ist, wird nicht unterschieden. Das berichtet das Gesundheitsamt Mainz-Bingen gegenüber Merkurist.

Man habe sich hier der Vorgehensweise des Robert-Koch-Institut (RKI) angeschlossen, so ein Sprecher der Kreisverwaltung. „In der Statistik des RKI werden die Covid-19-Todesfälle gezählt, bei denen ein laborbestätigter Nachweis von SARS-CoV-2 (direkter Erregernachweis) vorliegt und die in Bezug auf diese Infektion verstorben sind.“

Das Risiko an Covid-19 zu versterben sei bei Personen, bei denen bestimmte Vorerkrankungen bestehen, höher. „Daher ist es in der Praxis häufig schwierig zu entscheiden, inwieweit die SARS-CoV-2-Infektion direkt zum Tode beigetragen hat.“ Damit werden derzeit sowohl Menschen, die unmittelbar an der Erkrankung verstorben sind („gestorben an“), als auch Personen mit Vorerkrankungen, die mit SARS-CoV-2 infiziert waren und bei denen sich nicht abschließend nachweisen lässt, was die Todesursache war („gestorben mit“), erfasst. Schätzungen, wie viele Menschen tatsächlich an Covid-19 gestorben sind, liegen nicht vor, so der Sprecher.

Hintergrund ist laut einem Bericht des Bayrischen Rundfunks, dass „innere Autopsien bei als ansteckend betrachteten Toten vermieden werden sollen“. „Letztlich wird erst eine epidemiologische Nachbetrachtung ergeben können, wie viele Fälle als kausal anzusehen sind“, so eine Sprecherin des bayerische Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit gegenüber dem BR.

Weitere Informationen zur Vorgehensweise des RKI und aktuelle Fallzahlen findet Ihr hier. (pk)

Logo