Mehr freiwillige Tests für Mainzer Kitas

Die Stadt weitet das freiwillige Testangebot an städtischen Kitas aus.

Mehr freiwillige Tests für Mainzer Kitas

Auf Wunsch des Stadtelternausschusses will die Stadt Mainz das bestehende Testangebot an den städtischen Kitas ausweiten. Wie die Stadt in einer Pressemitteilung meldet, sollen vor allem im Fall von nachgewiesenen Infektionen mehr Tests angeboten werden.

Demnach können die städtischen Kitas nun auch tägliche Tests ermöglichen, jeweils in Abstimmung mit den Elternausschüssen. Bei einem positiven Test soll zudem jedes Kind in seiner Kita die Möglichkeit haben, sich an den fünf folgenden Werktagen von fachkundigem Personal testen zu lassen. In Frage kommen dann PoC-Antigen-Tests und PCR-Tests. Prinzipiell bleibe die Teilnahme an den Tests für die Kinder, die Eltern und das Personal kostenlos und freiwillig.

Jeden Tag neue positive Fälle

Wie die Vorsitzende des Stadtelternausschusses (StEA), Daniela Gönner, erklärt, habe der StEA Erfahrungswerte aus den Mainzer Kitas zusammengetragen, die eine hohe Testbeteiligung auf freiwilliger Basis fördern. „Daraus wurde zusammen mit der Abteilung Kindertagesstätten ein Best-Practice-Papier für alle Kitas erstellt“, so Gönner. Für die Kitas in freier Trägerschaft biete die städtische Abteilung „Kindertagesstätten“ bei Bedarf Rat und Unterstützung bei der Ausweitung der Testangebote an.

„In der aktuellen Welle der hoch ansteckenden Omikron-Variante des Corona-Virus werden wir jeden Tag mit neuen gemeldeten positiven Fällen in den städtischen Kitas konfrontiert“, so der Mainzer Sozialdezernent Dr. Eckart Lensch. „Die damit einhergehende Belastung für Kinder, Kitateams und Eltern ist spürbar groß.“ Es sei für die Kinder und Familien wichtig, dass die Kitas weiter geöffnet sind.

Erst kürzlich waren Erzieher aus ganz Rheinland-Pfalz vor dem Mainzer Landtag zusammengekommen, um gegen die aktuellen Corona-Regeln zu demonstrieren. Hauptkritikpunkt war die fehlende Teststrategie. Zudem liegt es in der Verantwortung der Träger einer Einrichtung, sich um das Testangebot zu kümmern, es zu organisieren und durchführen zu lassen. Die Folge: In vielen Kitas werde überhaupt nicht getestet (wir berichteten).

Logo