Spielplätze wieder offen: Halten sich alle an die Regeln?

Seit Sonntag sind die Spielplätze in Mainz wieder offen – doch haben sich dort alle an die Abstandsregeln gehalten?

Spielplätze wieder offen: Halten sich alle an die Regeln?

In der Corona-Krise hat mittlerweile die Phase der Lockerungen begonnen. Seit diesem Sonntag sind in Mainz und Rheinland-Pfalz auch Spielplätze wieder geöffnet. Doch auch dort gelten die Kontaktbeschränkungen: Diese geben vor, dass sich Menschen im öffentlichen Raum entweder alleine bewegen dürfen, mit nur einer weiteren, nicht im Haushalt lebenden Person oder mit mehreren Personen des gleichen Haushalts. Auch gilt ein Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen.

Leser Sebastian hat am Sonntag allerdings ein wahnsinnig sorgloses Verhalten auf Spielplätzen“ in Mainz festgestellt. Der Mindestabstand werde nicht eingehalten. „Es geht mir um solidarische Rücksichtnahme“, erklärt er in seinem Snip.

Das Ordnungsamt der Stadt Mainz war am Sonntag allerdings mit anderen Einsätzen beschäftigt, Spielplätze fielen nicht groß auf. „Die Einsatzlage ließ es am zurückliegenden Sonntag nicht zu, Spielplätze zu kontrollieren“, sagt ein Sprecher der Stadt auf Merkurist-Anfrage.

Ob sich größere Gruppen auf den Spielplätzen aufhielten, ist der Stadt nicht bekannt. Aber: „Nach den uns vorliegenden Erkenntnissen haben sich die Menschen überwiegend an die Regeln gehalten.“ (mo)

Logo