Was an Pfingsten erlaubt ist - und was nicht

Ein verlängertes Wochenende und dazu noch Sommerwetter - das wollen viele nutzen. Doch was ist in Zeiten der Corona-Krise erlaubt und was nicht?

Was an Pfingsten erlaubt ist - und was nicht

Sich mit Freunden und Familie treffen, in der Sonne liegen oder grillen: Das verlängerte Pfingstwochenende bietet dafür ausreichend Zeit - und das passende Wetter (wir berichteten). Doch was ist derzeit überhaupt erlaubt? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Mit wie vielen Menschen darf ich mich treffen?

Nach wie vor gelten die gängigen Kontaktbeschränkungen. Das bedeutet: Man darf sich mit Angehörigen eines weiteren Hausstandes treffen, am besten draußen und immer mit dem nötigen Mindestabstand von 1,5 Metern. Diese Regelung gilt noch bis zum 6. Juni.

Die Kontaktbeschränkungen wurden vergangene Woche allerdings bis zum 29. Juni verlängert, jedes Bundesland kann aber entscheiden, wie sie diese auslegt. Entweder bleibt es dabei, dass sich Angehörige zweier Haushalte treffen dürfen. Oder aber es gibt eine neue Bestimmung, die besagt, dass sich bis zu zehn Personen treffen können. Diese neue Regelung ist aber noch nicht abschließend geklärt.

Wie sieht es mit Besuchen in Restaurants und Cafés aus?

Viele Gastronomie-Betriebe haben wieder geöffnet, darunter auch Biergärten und Kneipen. Meistens muss vorher ein Platz reserviert werden, in einigen Betrieben kann man aber auch spontan vorbeikommen. Außerdem gelten auch hier Hygiene-Regeln. Ein Mund-Nasen-Schutz muss bis zur Ankunft am Tisch getragen werden, die Mitarbeiter tragen diesen Schutz die ganze Zeit. Außerdem müssen die Gäste ihre Kontaktdaten hinterlassen, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können. Geöffnet bleiben dürfen die Gastronomien von 6 bis 22:30 Uhr.

Ab ins Freibad - oder nicht?

Auf einen Besuch im Freibad muss trotz Corona-Krise nicht verzichtet werden. Viele Bäder haben wieder geöffnet, darunter das Freibad in Mainz-Mombach oder das in Ingelheim. Beim Besuch müssen aber strenge Hygiene-Auflagen eingehalten werden. Wie die aussehen, erfahrt Ihr hier:

Sind die Grillplätze geöffnet?

Die Grillplätze der Stadt Mainz sind bis auf Weiteres geschlossen. Das gilt auch für Bolz- und Basketballplätze sowie Wasserspielplätze. Wer grillen will, muss also auf den heimischen Garten oder den Balkon ausweichen.

Was muss ich beim Sport beachten?

Auch hier gilt wie überall: Abstand halten. Werden besonders viele Tröpfchen beim Sport ausgestoßen, sogar bis zu 3 Meter. Außerdem gibt es weitere Auflagen, die die Landesregierung bekannt gegeben hat - diese findet Ihr hier.

Alle Infos zu den Lockerungen bekommt Ihr hier und hier. (pk)

Logo