Studenten können im „me and all“-Hotel unterkommen

Spezielles Angebot gilt ab 1. Mai

Studenten können im „me and all“-Hotel unterkommen

Seit vergangenem Montag (20. April) läuft das Sommersemester. Wegen der Corona-Krise musste es verspätet beginnen und findet erstmals digital statt (wir berichteten). Viele Studenten sind dennoch in Mainz angekommen und möglicherweise noch auf der Suche nach einer Bleibe. Ihnen möchte das „me and all“-Hotel, das derzeit wegen der Krise für den Tourismus geschlossen ist, unter die Arme greifen.

Ab Freitag, 1. Mai, können Studenten aller Semester ein spezielles Angebot in Anspruch nehmen, um für zwei bis vier Wochen in einem Hotelzimmer an der Binger Straße unterzukommen. Das Angebot kostet bei zweiwöchigem Aufenthalt pro Person 380 Euro, ein Monat kostet 835 Euro. Bei Doppelbelegung kommen laut Hotel 20 Euro pro Nacht dazu. Im Preis enthalten sind zum Beispiel ein WLAN-Zugang, die Nutzung des Fitnessraumes, des Wellness-Bereiches und der Co-Working-Bereiche (sobald dies wieder erlaubt ist), die Leihe von Fahrrädern und Longboards und ein Fahrrad-Stellplatz. Verpflegung ist nicht im Preis inbegriffen. Das Angebot gilt bis zum 31. Mai.

„Gerade die Anfangsphase ist für viele Studenten schwierig“, sagt Hotelmanager Holger Hanselmann gegenüber Merkurist. Man wolle mit dem Angebot den jungen Menschen ein entspanntes Ankommen in einer neuen Stadt ermöglichen. „Da unser Hotel derzeit für touristische Zwecke geschlossen ist, haben wir die Kapazitäten.“ Damit mache man keinen großen Gewinn, so Hanselmann. „Wir sehen das eher als Hilfsangebot.“ Ob dieses auch über den Mai hinaus bestehen bleibt, kann der Hotelmanager noch nicht sagen. „Das hängt ganz davon ab, wie sich das Geschäft und die Lockerungen in der Krise entwickeln.“

Weitere Informationen zu dem Angebot findet Ihr hier. (mo)

Logo