Mainzer Mobilität passt Fahrpläne für Bus und Bahn erneut an

Einige Änderungen gelten bereits ab Samstag

Mainzer Mobilität passt Fahrpläne für Bus und Bahn erneut an

Die Mainzer Mobilität normalisiert stufenweise die Fahrpläne für Bus und Bahn. Das teilt das Verkehrsunternehmen in dieser Woche mit. Erste Änderungen gelten bereits ab Samstag, 20. Juni. Grund dafür ist die gestiegene Nachfrage.

So werden die Fahrpläne der Linien 58, 61, 62, 63, 67, 69 und 78 sowie der Nachtlinien 90 und 91 angepasst. Unter anderem ist die Linie 78 wieder regulär im Einsatz. Die Linie 63 verkehrt ab Montag, 22. Juni, von montags bis freitags wieder nach Normal-Fahrplan. Samstags nimmt sie ihren Betrieb wieder ab 4. Juli auf.

Ab Freitag, 3. Juli, 21 Uhr, gilt auf nahezu allen Linien wieder der normale Fahrplan. Dadurch sind beispielsweise die Linien 55, 67 und 74 wieder vollständig im Einsatz. Der Nachtverkehr beginnt dann wieder erst um 23 Uhr (in den Wochenendnächten erst um 1 Uhr). Sonntags starten die tagsüber fahrenden Linien wieder um 8 Uhr. Einschränkungen gibt es in den Nächten vom 3. auf 4. und vom 4. auf 5. Juli dagegen noch auf den Linien 6 und N7.

Aufgrund der gleichzeitig startenden Sommerferien bittet die Mainzer Mobilität jedoch darum, die Ferienfahrpläne zu beachten. Zudem kommt es aufgrund von Bauarbeiten in den Sommerferien zu mehreren Umleitungen und Ersatzverkehren.

Alle Einzelheiten zu den Änderungen findet Ihr auf der Webseite der Mainzer Mobilität. (js)

Logo