Diese Restaurants bieten Lieferservice und Straßenverkauf an

Mainzer Gastro-Betriebe kommen durch die allgemeine Schließung wirtschaftlich in Bedrängnis. Eine Übersicht, wer Straßenverkauf, Abhol- und Lieferservice anbietet.

Diese Restaurants bieten Lieferservice und Straßenverkauf an

Schon seit dem 2. November dürfen Gastronomiebetriebe keine Gäste mehr empfangen. Für viele Kneipen bedeutet dies das vorläufige Aus – auf derzeit nicht absehbare Zeit. Restaurants und Cafés können ihren Gästen immerhin Lieferdienste und Abholservices bieten. Auch Straßenverkauf ist erlaubt. „Welche Angebote jenseits der Lieferando-App sind in Mainz zu empfehlen?“, fragt ein User in seinem Snip.

Seit Mai gibt es den lokalen Lieferdienst „Mainz liefert“, der die Stadt „weiterhin mit den besten Gerichten eurer Lieblingsrestaurants versorgen“ will, „ohne unser aller Gesundheit zu gefährden“, wie es auf der Webseite heißt. Geliefert wird täglich von 12 bis 22 Uhr, die Lieferzeit beträgt etwa 60 bis 90 Minuten. Mehr als 30 Mainzer Lokale sind mit dabei, eine Übersicht findet ihr hier.

Das Gourmetmagazin „Falstaff“ sucht derzeit den besten Abhol- und Lieferdienst in Rheinland-Pfalz. In die Auswahl haben es die Sushi-Läden Buddhas Bar, Hiro Sushi sowie die Eulchen Brauerei geschafft. Im Folgenden stellen wir euch weitere Liefer- und Abholservices vor.

Lieferdienst

Straßenverkauf / Abholung

Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Eine weitere Übersicht gibt es auf der Seite der Stadt Mainz. Habt ihr weitere Tipps? Dann postet sie gerne in die Kommentare unter den Artikel!

Merkurist ist wieder da. Ihr wollt mehr News aus Mainz und Umgebung? Dann folgt uns auf Facebook, Instagram und Twitter und ladet euch die Merkurist-App (für Android oder iPhone) herunter.

Logo