Bericht: Zuschauer bei 05-Partie gegen RB Leipzig zugelassen

Hofmann: Konzept für Pokalspiel vorgelegt

Bericht: Zuschauer bei 05-Partie gegen RB Leipzig zugelassen

Beim Bundesligaauftakt des FSV Mainz 05 in Leipzig (20. September) werden Zuschauer im Stadion erlaubt sein. Das berichten mehrere Medien, darunter „Bild“. Demnach sollen 8500 Zuschauer in der Red Bull Arena zu dem Spiel zugelassen sein, was etwa 20 Prozent der Stadion-Kapazität entspricht. Laut einen Bericht der „Leipziger Volkszeitung“ hat die Stadt dies mittlerweile bestätigt, eine offizielle Erklärung soll noch folgen.

Fans aus Mainz allerdings werden bei der Partie in der Red Bull Arena wohl nicht dabei sein können. Denn die Zuschauer müssen einen Wohnsitz in Sachsen nachweisen können. Außerdem werden keine Tickets im freien Verkauf erhältlich sein. „Die Karten für das Spiel werden unter den 22.500 Dauerkarten-Inhabern verlost“, schreibt „Bild“.

Ob beim Pokalspiel der Mainzer gegen Regionalligist TSV Havelse 1912 am 11. September Zuschauer zugelassen werden, ist noch unklar. Das Spiel findet in der Opel Arena statt, die beiden Vereine hatten das Heimrecht für die erste Runde getauscht (wir berichteten). Wie Vorstandschef Stefan Hofmann gegenüber der Deutschen Presse Agentur bestätigte, habe der Verein bereits ein Konzept vorgelegt. Außerdem habe man schon „Gespräche mit der Landespolitik und den zuständigen Behörden“ geführt.

Die Bundesliga-Partie gegen RB Leipzig findet am Sonntag, 20. September, 15:30 Uhr, statt. Das Pokalspiel gegen den TSV Havelse 1912 wird am Freitag, 11. September, 20:45 Uhr, angepfiffen. (ts)

Logo