Millionenförderung für Mainzer Unternehmen Biontech

Beschleunigung der Impfstoff-Entwicklung

Millionenförderung für Mainzer Unternehmen Biontech

Das Mainzer Unternehmen Biontech erhält bis zu 375 Millionen Euro an Fördergeldern für die Entwicklung des Impfstoffs gegen SARS-CoV-2. Das gab das Unternehmen am Dienstagmittag bekannt.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt diese Fördersumme bereit. Damit soll die Entwicklung des Impfstoffs gegen SARS-CoV-2 beschleunigt werden. Wie Biontech mitteilt, werde man die Förderung des BMBF dafür nutzen, um einen Teil des Impfstoffprogramms zu finanzieren, das gemeinsam mit den Partnern Pfizer und Fosun Pharma entwickelt wird. Damit erhält das Mainzer Unternehmen den größten Anteil der insgesamt 750-Millionen-Euro-Förderung des Bundes. Weitere 230 Millionen gehen an das Tübinger Biotechunternehmen Curevac. Das gaben Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) gemeinsam auf einer Pressekonferenz bekannt. Als drittes Unternehmen soll demnach auch IDT Biologika aus Dessau Fördergelder erhalten.

Ugur Sahin, CEO und Mitgründer von Biontech, erklärt dazu: „Wir sind dankbar für die erhebliche Förderung durch das BMBF, die uns dabei hilft, so schnell wie möglich nach der Zulassung einen sicheren und wirksamen Impfstoff bereitzustellen. Die Förderung ist ein wichtiger Beitrag, um die Entwicklung und den Ausbau unserer Produktionskapazitäten für einen COVID-19-Impfstoff in Deutschland zu beschleunigen.“ Sie unterstreiche zudem die enorme Bedeutung des Auftrags, effizient eine dauerhafte Lösung zur Bekämpfung der Pandemie zu finden.

„Biontech wird die Fördergelder für die Finanzierung ihrer Aufwendungen für das COVID-19-Impfstoffprogramm BNT162 innerhalb des Förderprojektes verwenden, um die klinische Evaluierung und potenzielle Zulassung so schnell wie möglich voranzutreiben“, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. Pfizer werde seinen Anteil an den Entwicklungskosten für BNT162 weiterhin unabhängig und ohne Verwendung dieser oder anderer staatlicher Mittel finanzieren. (pk)

Logo