2G-Regel wird im rheinland-pfälzischen Handel abgeschafft

Keine FFP2-Pflicht wie in Hessen geplant

2G-Regel wird im rheinland-pfälzischen Handel abgeschafft

Am Mittwoch hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) angekündigt, schrittweise viele Corona-Regeln im Land in den kommenden Wochen zu lockern (wir berichteten).

„In einem ersten Schritt soll ab dem 18. Februar die 2G-Regelung im Handel zurückgenommen werden“, erklärte die Ministerpräsidentin. Geplant sei, dass die Regel dann in allen Bundesländern gestrichen wird. Auch eine Quadratmeterbeschränkung soll es im Handel dann nicht mehr geben.

Die meisten Länder hatten die 2G-Regel im Handel bereits abgeschafft. In Hessen müssen Kunden dafür aber nun eine FFP2-Maske tragen, wenn sie ein Geschäft betreten. Genau das will Malu Dreyer in Rheinland-Pfalz jedoch anders handhaben, wie sie erklärte. Kunden können also auch weiterhin mit allen medizinischen Masken in Geschäften einkaufen.

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt (FDP) begrüßte die geplanten Maßnahmen und dass „man nun konkreter über Lockerungsschritte und den Weg zurück in ein normales Leben und ein normales Geschäftsleben sprechen“ könne.

Logo