Verkäuferin mit Pistole bedroht - Raubüberfall auf Mainzer Geschäft

Fahndung erfolglos

Verkäuferin mit Pistole bedroht - Raubüberfall auf Mainzer Geschäft

Ein bislang unbekannter Täter hat am Donnerstagvormittag ein Geschäft in der Mainzer Altstadt überfallen. Dabei bedrohte er eine Verkäuferin mit einer Schusswaffe.

Gegen 11:15 Uhr betrat der Täter die Verkaufsräume eines Ladens in der Mainzer Christophsgasse. Mit vorgehaltener Schusswaffe forderte er die Verkäuferin auf, die Tageseinnahmen herauszugeben. Die Mitarbeiterin händigte ihm daraufhin eine niedrige dreistellige Summe Bargeld aus.

Der Mann verließ das Geschäft und flüchtete zu Fuß in Richtung Flachsmarktstraße/Höfchen. Die Fahndung aller Stadtinspektionen, der Bundes- und Bereitschaftspolizei konnten bislang nicht zur Festnahme des Täters führen. Die Polizei bittet daher um Hinweise.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 1,80 m groß, schlank, etwa Mitte 20, weißer Kapuzenpullover, Kapuze über den Kopf gezogen, dunkles Haar, trug keine Maske, weiße Schuhe mit Streifen (vermutlich Adidas), dunklerer Hauttyp.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen.

Logo