Nach Großeinsatz an Ingelheimer Schule: Schüler wurde gefunden

Polizei hat Ermittlungen eingeleitet

Nach Großeinsatz an Ingelheimer Schule: Schüler wurde gefunden

Der 14-Jährige, der am Vormittag für einen Großeinsatz an einer Ingelheimer Schule gesorgt hatte (wir berichteten), ist nun gefunden worden. Das teilt die Polizei Mainz mit.

Die Schulleitung hatte erfahren, dass der Schüler in einem älteren Chatverlauf Anzeichen einer psychischen Ausnahmesituation gezeigt hatte und daraufhin die Polizei kontaktiert. Aufgrund der getätigten Äußerungen des Schülers war die Polizei mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften am Schulgebäude und sicherte das Gelände.

Polizeibeamte konnten den 14-Jährigen nun wohlbehalten in Hessen antreffen. Warum es zu diesen Äußerungen kam, ist derzeit noch nicht klar. Wie die Polizei mitteilt, sind die Äußerungen nun Gegenstand der Ermittlungen. Die Kriminalpolizei Mainz prüft derweil, ob durch einzelne Äußerungen möglicherweise strafrechtliche Bestimmungen, wie Bedrohungen und Beleidigungen erfüllt worden sind.

Dem 14-Jährigen bekomme nun jede benötigte Hilfe, so die Polizei. Dafür arbeite man mit den Sorgeberechtigten und anderen Verantwortlichen zusammen. (df)

Logo