Hochhaus Inter I wird abgerissen

Neuer Standort für das Medienhaus

Hochhaus Inter I wird abgerissen

Das Studentenwohnheim Inter I auf dem Mainzer Campus wird abgerissen. Der ursprüngliche Plan, das Gebäude zu renovieren und dort ein „Medienhaus“ zu errichten, wird verworfen. Das teilt das Finanzministerium am Mittwoch mit.

Die bisherigen Planungen sahen vor, das Medienhaus in zwei Bauteilen auf dem Campus zu bauen. Hierzu sollte das sogenannte Inter I als Bürogebäude saniert und auf dem gegenüberliegenden Grundstück ein Medientechnikzentrum errichtet werden. Doch jetzt sprachen laut Finanzministerium eindeutige Gründe dagegen. „Umfangreiche Untersuchungen haben ergeben, dass eine kompakte Neubaulösung deutliche wirtschaftliche Vorteile sowohl bei den Baukosten als auch bei den Kosten im laufenden Betrieb des Gebäudes bieten. Insbesondere hat sich die Revitalisierung des Hochhauses Inter I als nicht wirtschaftlich erwiesen“, sagt Staatssekretär Stephan Weinberg.

Ein entscheidender Aspekt für die fehlende Wirtschaftlichkeit der ursprünglichen Planungen waren laut Finanzministerium die hohen Sanierungskosten am Hochhaus Inter I. Untersuchungen der Gebäudesubstanz haben gezeigt, dass insbesondere die schlechte Rohbau- beziehungsweise Betonqualität nur mit erheblichen finanziellen Aufwendungen korrigiert werden kann. Auch eine erneute Herrichtung als Studentenwohnheim nach zeitgemäßen Anforderungen, zum Beispiel mit zusätzlichen Sanitärzellen, wurde untersucht und als nicht realisierbar eingeschätzt, da die Gebäudestruktur hierfür nicht geeignet und ein entsprechender Umbau als unwirtschaftlich zu bewerten ist.

Das Gelände soll grundsätzlich der baulichen Erneuerung oder Erweiterung der Universität zur Verfügung stehen. Auch das Gelände des zweiten Bauabschnitts des ursprünglich geplanten Medienhauses wird voraussichtlich für Ersatz- oder Neubauten der Naturwissenschaften benötigt werden. Die Neuausrichtung des Projektes soll jetzt möglichst schnell umgesetzt werden. In einem ersten Schritt soll der Rückbau des Hochhauses Inter I voraussichtlich 2020 erfolgen. Der Baubeginn für das neue Medienhaus ist nach derzeitigem Stand für 2021/2022 geplant.

(ps)

Logo