Neues Café in Mainz eröffnet

Ein klassisches Café mit Event-Charakter - so könnte man das „Café Bohne“ beschreiben, das jetzt an Fronleichnam in Mainz eröffnet hat. Was genau geboten wird, erzählen die beiden Betreiberinnen gegenüber Merkurist.

Neues Café in Mainz eröffnet

Eigentlich wollten sie erst im Herbst eröffnen. Doch aufgrund der warmen Temperaturen haben sich Nadine und Yevgeniya dazu entschieden, bereits an Fronleichnam mit ihrem „Café Bohne“ durchzustarten. In ihrem Gastro-Betrieb in der Mombacher Suderstraße wollen die beiden aber nicht nur Kaffee und Kuchen anbieten, sondern das Café gleichzeitig als Event-Location etablieren.

Lokal umfangreich renoviert

Das Lokal, in dem sich das Café befindet, hat Yevgeniya im vergangenen Oktober angemietet und es seitdem renoviert. Zuvor war 40 Jahre lang eine Pizzeria in den Räumen. Yevgeniya bringt bereits einige Erfahrung in der Gastronomie mit. So hat die gebürtige Ukrainerin bereits in London im Gastrogewerbe gearbeitet und zuvor in ihrem Heimatland ein Café in einem Nationalpark geführt. Nadine kommt aus der Hotellerie und war zudem im Event-Bereich tätig.

Das „Café Bohne“ will sie nun in Zukunft auch zu einem Ort machen, in dem Events veranstaltet werden. „Wir wollen Künstlern die Möglichkeit bieten, hier ihre Werke auszustellen oder Literatur zu präsentieren.“ Zudem könne das Café auch für kleinere Familienfeiern oder Kindergeburtstage angemietet werden. Dies wolle man aber eher ab Herbst anbieten, wenn sich die Pandemie-Situation hoffentlich weiter entspannt habe, sagt Nadine. Aktuell begrüßen die beiden Café-Betreiberinnen ihre Gäste vor allem auf der großen Terrasse. Dort gibt es dann bespielsweise Kaffee und Kuchen, Eis sowie Sandwiches und bald auch rheinhessische Tapas. Regionaler Wein und Bier gehören auch zum Angebot.

Wie Nadine sagt, sei es momentan noch ein Soft-Opening. Nach und nach wolle man das Angebot erweitern. Dafür suchen Yevgeniya und sie vor allem auch noch einen Traditionsbäcker aus der Region, mit dem sie zusammenarbeiten können. Momentan öffnet das „Bohne“ unter der Woche um 6 Uhr für Frühstücksgäste. Am Wochende geht es um 8 Uhr los, wobei es an diesen beiden Tagen ab Herbst auch ein Brunch geben soll. Für Tipps und Anregung, was das Café anbetrifft, seien sie zudem sehr dankbar, sagt Nadine. Nun aber freuen sich Yevgeniya und Nadine erst einmal, dass das „Bohne“ geöffnet hat, und hoffen auf viele Gäste.

Logo