„Brücke ins Nichts“ führt jetzt ins Etwas

Die „Brücke ins Nichts“ führt jetzt endlich ins Etwas: Ab diesem Montag fahren Busse über die Brücke an der Koblenzer Straße. Was Ihr jetzt wissen müsst.

„Brücke ins Nichts“ führt jetzt ins Etwas

Jahrelang sorgte sie für Spott: die „Brücke ins Nichts“. Die Stadt Mainz hatte die Busbrücke über die Koblenzer Straße bauen lassen, um die Uni besser mit ihren neuen Gebäuden auf der anderen Seite zu verbinden. Das Problem: In der insgesamt sechsjährigen Planungszeit vergaßen die Verantwortlichen, die notwendigen Grundstücke von privaten Eigentümern zu kaufen.

Die Brücke stand zwar seit 2015, doch Busse konnten nicht wie geplant über sie fahren. Stattdessen war die Brücke nur für Fußgänger und Radfahrer frei. In der Öffentlichkeit sorgte das für großen Spott. So berichtete unter anderem die Satire-Show Extra 3 über den Vorfall (wir berichteten). Zudem nahm der Bund der Steuerzahler das Projekt in sein Schwarzbuch auf. Durch die Verzögerung entstanden Mehrkosten in Höhe von 360.000 Euro.

Zwei Linien fahren über die Brücke

2018 kam dann Bewegung in den Fall: Stadt und Eigentümer der Grundstücke konnten sich einigen und die Straßenanbindung mit der Bushaltestelle wurde fertig gebaut. Ab diesem Montag, den 2. September, fahren nun auch Busse über die Brücke.

Regulär über die Brücke fährt die Linie 76. „Ab Montag, 2. September fährt die Linie 76 im Bereich der Hochschule ihren ursprünglich vorgesehenen Fahrtweg“, schreibt die Mainzer Mobilität auf ihrer Webseite. Dieser führt nun von Gonsenheim über die Koblenzer Straße und die Saarstraße auf den Campus. Haltestellen sind Kisselberg, Europakreisel, Plaza und Campusbrücke, die Endstelle ist vor der Zentralmensa. Am Plaza-Halt gibt es von und nach Gonsenheim nun in beide Richtungen Anschluss zur Straßenbahn von und nach Lerchenberg. Vom Uni-Campus kommend können die Fahrgäste jetzt an der Haltestelle Plaza auf die Straßenbahn Richtung Lerchenberg (und umgekehrt) umsteigen.

Zudem fährt die Linie 78 ab 14. Oktober über die Brücke - allerdings nur in der Vorlesungszeit. Sie bedient künftig als Endstelle den Halt „Plaza“ und nicht mehr den Kreisverkehr „Hochschule Mainz“. Mit dem neuen Fahrtweg über die Brücke wird auf dem Uni-Campus auch die Haltestelle Hahn-Meitner-Weg bedient, wodurch die Naturwissenschaftlichen Institute besser angebunden sind. (ab)

Logo