Mainzer „Burgerladen“: Nur ein Restaurant schneidet besser ab

Beste Burgerläden in Deutschland gekürt

Mainzer „Burgerladen“: Nur ein Restaurant schneidet besser ab

Das Magazin „Falstaff“ hat seine User in den vergangenen Wochen abstimmen lassen: Wo gibt es die besten Burger in Deutschland? Dazu unterteilte „Falstaff“ das Bundesgebiet in mehrere Regionen. Im „Rhein-Main-Gebiet“ standen acht Burger-Restaurants zur Auswahl, darunter der Mainzer „Burgerladen“ (Merkurist berichtete). Jetzt wurde das Ergebnis veröffentlicht. Doch wie schnitt der „Burgerladen“ ab?

Auf den hinteren Plätzen landeten „Heroes Burger“ aus Frankfurt (1,46 Prozent), die ehemals auch in Mainz vertretene „Kuh die lacht“ (1,76) und „Gutburgerlich“ aus Gießen (2,87). Es folgen das Frankfurter Restaurant „Bare Burger“ (8,38) auf Platz 5 und „Das! Burger“ aus Wiesbaden (14,29) auf dem vierten Platz. Den dritten Rang erreicht „Gleis 5“ (Langen) mit 18,53 Prozent.

Der Mainzer „Burgerladen“ belegt im Rhein-Main-Ranking den zweiten Platz. 20,47 Prozent der „Falstaff“-User entschieden sich für das Burger-Restaurant in der Quintinsstraße. Besser schneidet nur „Mr. B’s“ in Wetzlar ab (32,25 Prozent).

Wie sieht es in den anderen Regionen aus? Das komplette Ranking findet Ihr hier. (mm)

Logo