Vorläufiges Endergebnis: So hat der Wahlkreis Mainz abgestimmt

Die Stimmen im Wahlkreis Mainz sind ausgezählt.

Vorläufiges Endergebnis: So hat der Wahlkreis Mainz abgestimmt

Alle Stimmzettel im Wahlkreis 205, der die Stadt Mainz und Teile des Landkreises Mainz-Bingen umfasst, sind ausgezählt. Nun steht fest, welche Mainzer Kandidaten die meisten Stimmen bei der Bundestagswahl 2021 eingeholt haben. Ausgewertet wurden 360 Gebiete. Wahlberechtigt waren 250.270 Personen, davon haben 202.776 von ihrem Recht Gebrauch auch gemacht. Damit liegt die Wahlbeteiligung bei 81 Prozent.

Das sind die vorläufigen Endergebnisse der Erststimmen:

Daniel Baldy (SPD) holt mit 24,9 Prozent die meisten Stimmen.

Ursula Groden-Kranich (CDU) folgt dicht dahinter mit 23,6 Prozent auf Platz zwei.

Tabea Rößner (Grüne) bekommt 18,7 Prozent.

Gerhard Trabert (parteilos, unterstützt von den Linken) wählten 12,4 Prozent der Mainzer.

Friedrich Sartorius (FDP) holt 7,2 Prozent.

Sebastian Münzenmeier (AfD) bekommt 5,2 Prozent der Erststimmen.

Sonstige: 8 Prozent

Das vorläufige Ergebnis der Zweitstimmen sieht folgendermaßen aus:

SPD: 26,7 Prozent

CDU: 21,2 Prozent

Grüne: 23 Prozent

FDP: 11,5 Prozent

AfD: 5,4 Prozent

Die Linke: 4,7 Prozent

Sonstige: 7,6 Prozent

Alle Ergebnisse könnt ihr in der Übersicht hier nachlesen.

Logo