Im Zug nach Mainz: Mann mit Messer und Schusswaffe gefasst

Zudem hatte er geringe Menge Drogen bei sich

Im Zug nach Mainz: Mann mit Messer und Schusswaffe gefasst

Ein Messer und eine Schusswaffe hatte ein 36-Jähriger dabei, als ihn die Bundespolizei am Mittwoch in einem Zug von Ingelheim nach Mainz kontrollierte. Das meldet die Bundespolizei

Die Beamten kontrollierten den Mann gegen 13:50 Uhr, da er sichtbar am Gürtel ein verbotenes Einhandmesser trug. Bei der anschließenden Durchsuchung der mitgeführten Bauchtasche fand die Streife eine, mit einem Magazin gefüllte, Schreckschusspistole. Ein weiteres Magazin mit sieben Knallpatronen und weitere vier Patronen befanden sich lose in der Tasche.

Eine intensivere Durchsuchung förderte außerdem eine Dose mit einer geringen Menge von Amphetamin und eine weitere Dose mit einer Ecstasy-Tablette zu Tage. Weitere Feststellungen gab es nicht. Der Mann wurde schließlich wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz und das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Die verbotenen Gegenstände und Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Anschließend wurde der Vorgang zuständigkeitshalber dem Kriminaldauerdienst der Polizei Mainz zur weiteren Bearbeitung übergeben.

Logo