Ehrliche Finderin gibt 791 Euro zurück - und will anonym bleiben

Besitzer der Geldbörse überglücklich

Ehrliche Finderin gibt 791 Euro zurück - und will anonym bleiben

Eine ehrliche Finderin hat am Wochenende in Mainz eine Geldbörse mit 791 Euro an die Bundespolizei übergeben.

Sie gab die Geldbörse am Samstag um 12 Uhr an der Polizeiwache am Mainzer Hauptbahnhof ab. Sie hatte das Portmonee zuvor in der Nähe des Hauptbahnhofs gefunden. Außer den üblichen Ausweisen und Bankkarten befand sich noch ein Betrag von 791 Euro in Bar in der Geldbörse.

Die Polizeibeamten verständigten den Besitzer, der die Geldbörse kurze Zeit später im Bundespolizeirevier abholte. Der Eigentümer war überglücklich, konnte es kaum fassen und bedankte sich mehrfach bei den Polizisten. Er hatte sein Bargeld an einem Geldautomaten in der Nähe des Hauptbahnhofes abgehoben und das Portmonee anschließend verloren.

Leider konnte sich der Besitzer nicht bei der Finderin bedanken, sie wollte lieber anonym bleiben. (nl)

Logo