Rekordniederlage für Mainz 05

Schon zur Halbzeit 0:5

Rekordniederlage für Mainz 05

Fußball-Bundesligist Mainz 05 hat am Samstag das Auswärtsspiel gegen RB Leipzig verloren. Die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz unterlag den Gastgebern deutlich mit 0:8. Es ist die siebte Saisonniederlage für die 05er.

Bereits nach fünf Minuten gingen die Gastgeber durch Marcel Sabitzer in Führung. Davon ließen sich die Mainzer zunächst nicht unterkriegen, versuchten mit den sehr offensiv spielenden Leipzigern mitzuhalten. Der Einsatz wurde nicht belohnt, Timo Werner schoss in der 30. Minute das 2:0. Drei weitere Tore folgten in der 35. (Christopher Nkunku), 39. (Marcel Halstenberg) und 44. Minute (Yussuf Poulsen). Somit stand es zur Halbzeitpause 5:0 für RB Leipzig.

Auch in der zweiten Halbzeit schalteten die Gastgeber keinen Gang runter. Timo Werner schoss das 6:0 (48. Minute), zwei Minuten später folgte Nordi Mukiele mit dem 7:0. In der 87. Minute schlug Timo Werner zum dritten Mal in dieser Partie zu - 8:0. Die größtenteils chancenlosen Mainzer wurden regelrecht überrollt - und fuhren die höchste Niederlage ihrer Vereinsgeschichte ein.

Mainz 05 steht jetzt mit 9 Punkten aus zehn Spielen auf Platz 13 (Stand: Samstag). Als nächstes steht ein Heimspiel an: Am Samstag, 9. November, spielen die Mainzer gegen Union Berlin. (nl)

Logo