Müssen Mainz-05-Spieler bald mit Schutzmasken auf den Platz?

„Spiegel“: Kurioser Vorschlag des Bundesarbeitsministeriums

Müssen Mainz-05-Spieler bald mit Schutzmasken auf den Platz?

Mit Mund-Nasen-Schutz aufs Spielfeld - das könnte Mainz-05-Spielern und denen anderer Bundesliga-Vereine bald drohen. Nachdem sich die Deutsche Fußball Liga (DFL) intensiv mit möglichen Szenarien zum Neustart der Saison auseinandergesetzt hat (wir berichteten), taucht nun nach „Spiegel“-Informationen ein „kurioser Vorschlag“ des Ressort „Arbeitsschutz“ des Bundesarbeitsministeriums auf.

Das Arbeitspapier sieht zwei verschiedene Varianten vor. Die eine ist eine „umfassende Quarantäne“. Hier sollen Trainer, Betreuer, Spieler und weitere Mitarbeiter zum Beispiel in einem Hotel untergebracht und isoliert werden. Zum anderen könnten Fußballer demnächst mit Mund-Nasen-Schutz spielen. Laut „Spiegel“ soll es sich dabei nicht um Alltagsmasken handeln. Es sollen Masken nach medizinischem Standard sein, die „auch bei Sprints, Kopfbällen und Zweikämpfen nicht verrutschen“. Diese dürften die Spieler auch nicht mit den Händen berühren.

Sollte der Schutz doch verrutschen, müsse das Spiel unterbrochen werden. Zu weiteren Unterbrechungen könnte es außerdem kommen, wenn die Masken gewechselt werden müssten. Laut „Spiegel“-Bericht wäre dies etwa alle 15 Minuten der Fall, wenn die Maske durchfeuchtet und damit unbrauchbar ist. Während der Unterbrechungen müssten die Spieler einen Mindestabstand zueinander einhalten. Nicht zulässig sind dem Papier zufolge außerdem Umarmungen nach Toren oder Rangeleien um den Ball. Der Kontakt zu anderen Spielern soll damit so gering wie möglich gehalten werden.

Tim Meyer, DFB-Chefmediziner, kann sich eine solche Maßnahme nicht vorstellen. Gegenüber „Bild“ sagt er: „Der genaue Entwurf dieses Konzeptes ist mir nicht bekannt. Die Authentizität des Spieles würde verloren gehen.“ Auch Vertreter verschiedener Bundesliga-Vereine sehen den Vorschlag eher kritisch. Von Mainz 05 gab es bislang keine Stellungnahme.

Ob die Maßnahmen tatsächlich in Kraft treten, ist noch unklar. Laut „Spiegel“-Bericht handelt es sich um einen ersten Entwurf und eine Stellungnahme zum DFL-Konzept. (mo)

Logo