05er knacken kuriosen Rekord

Wenn im vergangenen Jahr in der Fußball-Bundesliga die Punkte geteilt wurden, dann hatte Mainz 05 fast nie etwas damit zu tun. Die 05er knackten nämlich einen kuriosen Ergebnis-Rekord.

05er knacken kuriosen Rekord

Für den FSV Mainz 05 war 2019 das Jahr der Rekorde. Höchste Niederlage in der Vereinsgeschichte, höchster Auswärtssieg in der Bundesliga, dazu der Rekord für die meisten am Stück verwandelten Elfmeter. Außerdem schaffte es der Verein beim Spiel gegen Hoffenheim in Unterzahl vier Tore zu schießen - erstmals in der Bundesliga. Und kurz vor Jahresende sicherten sich die 05er noch den nächsten Rekord.

Denn im letzten Ligaspiel vor der Winterpause deutete in der Begegnung gegen Bayer 04 Leverkusen alles auf ein Unentschieden hin, als Lucas Alario doch noch zum Sieg für die Leverkusener traf. Und damit hat der FSV im gesamten Kalenderjahr nur ein einziges Mal Unentschieden in einer Bundesliga-Partie gespielt - 3:3 gegen RB Leipzig im Mai.

„Die 05er sind zumindest seit ihrem ersten Bundesliga-Aufstieg im Jahr 2004 der erste Klub, der in einem Kalenderjahr nur einziges Mal Unentschieden gespielt hat“, teilt der FSV auf seiner Website mit. In all den Jahren seit 2004 kam den Mainzern nur ein waschechter Rekordclub gefährlich nahe in der Unentschieden-Statistik: der deutsche Rekordmeister FC Bayern München. Die Bayern trennten sich im Kalenderjahr 2015 nur zwei Mal Unentschieden von einem Bundesliga-Gegner. (df)

Logo