„MainzZero“: Klima-Initiative will 10.000 Unterschriften bis Mai sammeln

Zwischenziel 7200 bereits an Ostern erreicht

„MainzZero“: Klima-Initiative will 10.000 Unterschriften bis Mai sammeln

Seit Januar sammelt die Initiative „MainzZero – Klimaentscheid Mainz“ Unterschriften für einen Bürgerentscheid. Die Stadt soll so verpflichtet werden, Mainz bis 2030 klimaneutral zu machen. Wie die Initiative nun mitteilt, kamen bis Ostern bereits 7200 Unterschriften zusammen.

„Darauf sind wir stolz, vor allem angesichts der Corona-Situation, die uns beim Sammeln und bei öffentlichen Veranstaltungen deutlich einschränkt“, sagt Sophia Georgopoulou von der Bürgerinitiative. „Wir bedanken uns bei allen Mainzern für die tolle Unterstützung und für den großen Zuspruch, den wir beim Sammeln erfahren“.

Bis Mai wollen die Initiatoren der Bewegung sogar mehr als 10.000 Unterschriften für ihr Anliegen einholen. Diese sollen dann an Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) und Umweltdezernentin Katrin Eder (Grüne) übergeben werden.

Katharina Kaiser von MainzZero sagt: „Wir rufen alle Mainzer jetzt zum Unterschriften-Endspurt auf: je deutlicher wir die Zahl der rechtlich notwendigen Unterschriften übertreffen, umso klarer ist das Signal an die Stadt: die Bürger wollen die Klimawende in Mainz und zwar jetzt!“ Wer sich mit seiner Unterschrift noch an der Aktion beteiligen will, kann das bis Ende Mai an Sammelstellen in Mainzer Geschäften tun. Zudem sammelt MainzZero auch Unterschriften an markanten gelben Fahrrädern in der Stadt ein.

Eine Übersicht der Sammelstellen findet ihr hier. Weitere Informationen zu MainzZero gibt es hier.

Logo