Die Geschichte hinter dem leerstehenden Backsteinhaus in Gonsenheim

In Mainz gibt es Dutzende Häuser, die leerstehen. Viele davon schon seit Jahrzehnten. Dazu zählt auch ein Backstein-Gebäude in der Budenheimer Straße. Sein ehemaliger Besitzer war in eine der großen Katastrophen der jüngeren Geschichte verwickelt.

Die Geschichte hinter dem leerstehenden Backsteinhaus in Gonsenheim

Ein Haus, in dem es spuken soll? Über ein solches leerstehendes „Geisterhaus“ in Hechtsheim haben wir zuletzt berichtet. In diesem Zusammenhang bringt ein Leser nun ein weiteres Haus ins Spiel, das sich in Gonsenheim befindet, ebenfalls seit Jahren unbewohnt und es wert sei, darüber zu berichten. Dabei handelt es sich um ein rotes Backsteinhaus, das in der Budenheimer Straße steht und auf der Online-Plattform „Leerstandsmelder“ offiziell seit August 2014 dort gelistet ist.

Auch wenn das Haus von außen nicht mehr ganz frisch wirkt, so scheint es doch, dass jederzeit wieder jemand einziehen könnte. Warum die Immobilie nun aber leersteht, bleibt zunächst unklar. Wie die Gonsenheimer Ortsvorsteherin Sabine Flegel (CDU) sagt, könne dies generell sehr vielfältige Ursachen haben.

So komme es immer wieder vor, dass manches Haus zum Beispiel einer Erbengemeinschaft gehöre, die sich nicht einigen könne, wie mit der Immobilie umgegangen werden soll und deshalb gar nichts passiere und das Haus leersteht. Häufig passiere es auch, dass beispielsweise keine Angehörigen da seien und der Hausbesitzer ins Heim müsse, ohne vorher geklärt zu haben, was mit seinem Besitz geschehen soll.

Ex-Besitzer überlebt Unglück

Woran es nun bei dem Haus in der Budenheimer Straße konkret liegt, könne sie nicht sagen, so Flegel. Doch sie erreichten regelmäßig Anfragen von Leuten, die sich für das leerstehende Gebäude interessieren und es kaufen möchten. Dass es viele Kaufinteressenten für das rote Backsteinhaus gibt, bestätigen auch viele Anwohner. Immer wieder meldeten sich Menschen, die fragen, wem das Haus gehöre und die wissen wollen, warum das Haus nicht mehr bewohnt sei.

Ein Nachbar kennt zumindest den ehemaligen Besitzer und gibt an, dass das Haus bereits seit über 30 Jahren leerstehe und genauso lange bereits verkauft sei. Der ehemalige Besitzer lebe auch noch, auch wenn sein Leben vor einigen Jahren am seidenen Faden gehangen habe. Laut Anwohnerin hat der Ex-Hausherr vor Jahren das verheerende Schiffsunglück der Costa Concordia überlebt, bei dem vor der italienischen Küste mehr als 30 Menschen starben.

Über den neuen Eigentümer weiß man in der Nachbarschaft hingegen nur wenig. So soll dieser etwa zweimal im Jahr vor Ort erscheinen und im Hof kehren, sonst werde das Haus aber sich selbst überlassen. Warum der neue Besitzer das Haus nicht herrichten oder vermieten möchte, bleibt jedoch unklar. Und somit ist das Haus in der Budenheimer Straße eines von Dutzenden in Mainz, das leersteht, auch wenn Wohnraum dringend benötigt wird.

Logo