Rhein: Silvesterschwimmen der Feuerwehr findet wieder statt

Nachdem die Mainzer Traditionsveranstaltung während Corona ausfallen musste, feiert sie jetzt ihr 50. Jubiläum.

Rhein: Silvesterschwimmen der Feuerwehr findet wieder statt

Die Feuerwehr Mainz schickt am 31. Dezember 2022 um 10 Uhr Taucher aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet ins kühle Nass des Rheins. Das sogenannte „Abschwimmen“ findet traditionell an Silvester statt.

Damit knüpft die Feuerwehr an einen Brauch aus Vorpandemiezeiten an: Zum 50. Mal wird das Silvesterschwimmen jetzt zelebriert. Erwartet werden rund 250 Teilnehmer, die auf Höhe des Fischtorplatzes starten und gut zwei Kilometer bis zum Feldbergtor schwimmen. Interimsbürgermeister Günter Beck wird um 10 Uhr vom Feuerwehrboot aus den Startschuss geben. Veranstaltungsbeginn ist um 9:15 Uhr am Fischtor. Um 10:30 Uhr verlassen die letzten Schwimmer den Rhein am Feldbergtor.

Schwimmen für den guten Zweck

Das Silvesterschwimmen weist auf die besondere Aufgabe der Feuerwehr – die Wasserrettung – hin. Die Veranstaltung soll aber auch darauf aufmerksam machen, dass die Feuerwehr gemeinsam mit Polizei, Rettungsdiensten und Hilfsorganisationen 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr für die Mainzer Bürger da ist. Durch die traditionelle Veranstaltung wird auch der Kontakt mit anderen Organisationen der Wasserrettung gefördert und gepflegt.

Begleitend zum Silvesterschwimmen findet eine Spendenaktion statt. Wie in den Jahren vor Corona wird der Erlös für einen guten Zweck gestiftet. Die Spende geht dieses Jahr an den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz.

Logo