Wasserrohrbruch in der Neustadt

Wasserversorgung für einige Stunden gestört

Wasserrohrbruch in der Neustadt

Ein Rohrbruch hat am Donnerstagabend die Wasserversorgung in der Josefsstraße/Ecke Boppstraße zeitweise lahmgelegt. Das berichten die Mainzer Stadtwerke.

Gegen 19:30 Uhr ging die Störungsmeldung in der Netzleitstelle der Stadtwerke ein. Es handelt sich um eine Gussleitung aus dem Jahr 1969. Tiefbauer legten noch am Abend die Leitung frei, dabei stellte sich heraus, das Korrosion die Ursache für den Rohrbruch war. Dadurch waren Löcher am Rohr entstanden. Fachkräfte der Mainzer Netze GmbH legten sogenannte Rohrbruchschellen, um den Schaden zu beheben.

Gegen 0 Uhr war die Wasserversorgung wiederhergestellt. Während der Arbeiten war die Wasserversorgung zu Teilen der Josefs- und Boppstraße unterbrochen. Anwohner konnten sich in dieser Zeit über ein Standrohr in der Boppstraße mit Wasser versorgen.

Die Mainzer Netze GmbH verlegt zurzeit in der Boppstraße und angrenzenden Straßen neue Rohrleitungen für Wasser und Gas. Die in Mitleidenschaft gezogene Gussleitung wird in den nächsten Wochen durch eine neue Leitung ersetzt. (df)

Logo