Carsharing nun auch auf dem JGU-Campus möglich

Mit Unterstützung der Johannes Gutenberg-Universität hat book-n-drive die erste Carsharing Station auf dem Campus errichtet.

Carsharing nun auch auf dem JGU-Campus möglich

Der Carsharing-Anbieter book-n-drive stellt insgesamt 47 Stellplätze an zwei Standorten auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität (JGU) bereit. Am Donnerstag präsentierten die Mainzer Mobilität und book-n-drive die neue Stellplatz-Station. Die beiden Standorte befinden sich nahe dem Haupteingang in der Albert-Schweizer-Straße sowie auf dem Parkplatz vor dem Max-Planck-Institut im Duisbergweg.

Die Station am Haupteingang der Universität ist laut Marco Zerban von book-n-drive die größte Mainzer Carsharing-Station. Dort steht ein Angebot von Pkw, Kombis oder Transportern zur Verfügung. Auch Elektroautos sollen im Laufe des kommenden Jahres an dieser Station platziert werden, so Zerban weiter. Geschäftsführer von book-n-drive, Martin Trillig, erklärte: „Einige der Fahrzeuge sind stationsgebunden und müssen auch immer wieder an festen Stationen abgestellt werden. Die ‘City Flitzer’ sind dagegen stationsflexibel und können auch städteübergreifend in den entsprechenden ‘City-Flitzer-Bereichen’ geparkt werden“. Diese Bereiche sind über die Website oder die App einsehbar.

ÖPVN und Carsharing ergänzen sich

Trillig betonte, dass Carsharing und der ÖPNV in direkter Verbindung zueinander stünden und die Station an der Uni mit der direkten Anbindung zu Bus und Bahn somit der perfekte Standpunkt für Carsharing sei. Auch Tim Schmidt vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) begrüßte die Zusammenarbeit mit book-n-drive und erklärte: „Carsharing ist keine Konkurrenz zum ÖPNV, sondern vielmehr eine Ergänzung“. Durch Carsharing kann laut Schmidt auch die Anzahl an Privatfahrzeugen auf dem Campus reduziert werden, was zu einem autofreien Campus beitrage. Zudem werde durch das Angebot auch die Flexibilität von Uni-Mitarbeitern und Studierenden vergrößert. (pk)

Logo