Baufirma zu teuer: Arbeiten in der Neustadt können noch nicht starten

Baubeginn wohl erst 2023

Baufirma zu teuer: Arbeiten in der Neustadt können noch nicht starten

Eigentlich sollten die Bonifaziusstraße und der Bonifaziusplatz in der Nähe des Mainzer Hauptbahnhofs ab dem Sommer 2022 saniert und umgestaltet werden (wir berichteten). Doch wie die Stadt Mainz am Donnerstag mitteilt, werden die Arbeiten wohl erst im Jahr 2023 starten.

Laut Stadt verlief eine öffentliche Ausschreibung der Arbeiten nicht nach Plan. Lediglich eine Baufirma kam demnach in Frage: „Deren Angebotssumme lag circa 60 Prozent über der Kostenberechnung. Daher wurde die Aufhebung der Ausschreibung beschlossen, um erneut auszuschreiben und ein deutlich wirtschaftlicheres Ergebnis zu erzielen“, teilt die Stadt Mainz nun mit.

Hintergrund

Das Areal rund um den Bonifaziusplatz soll laut Stadt vor allem unter den Aspekten Sicherheit, Barrierefreiheit und Aufenthaltsqualität aufgewertet werden. Die geschieht mit Geldern des Städtebauförderprogramms „Soziale Stadt/Sozialer Zusammenhalt“. Betroffen ist auch die Kirchenfläche St. Bonifaz.

Logo