Neuer Feinkost-Laden in Mainz eröffnet

Neueröffnung im Bleichenviertel: Ein Feinkost-Laden hat gegenüber der „Zeitungsente“ eröffnet. Merkurist hat vorbei geschaut.

Neuer Feinkost-Laden in Mainz eröffnet

Im Bleichenviertel hat der Feinkost-Laden „Neubrunnen Feinkost“ eröffnet. Das Geschäft ist in die Räume des ehemaligen Herrenmoden-Ladens „Sams“ gezogen. Bei einem zweimonatigen Umbau wurde eine neue Küche eingebaut. Am Samstag, 16. Oktober, hat der neue Feinkost-Laden dann eröffnet.

Was die Kunden erwartet

In der Gegend des Bleichenviertels habe bis dahin ein Laden mit hausgemachter Feinkost gefehlt, erzählt der Inhaber des neuen Geschäfts. Besonders die große Auswahl an hausgemachten Spezialitäten bei „Neubrunnen Feinkost“ sei neu. Das Angebot aus überwiegend italienischen, griechischen und türkischen Spezialitäten reicht von selbstgemachten Pasten über roten Schafskäse bis hin zu eingelegtem Gemüse. Allein die Oliven werden in 13 Variationen angeboten.

Auch die Auswahl an Meeresfrüchten ist groß: Es gibt Tintenfisch-Salat, Forellenkaviar und Garnelen in bunten Soßen zu kaufen. In Zukunft plant der Inhaber zudem den Verkauf von frischen Bio-Getränken wie zum Beispiel frisch gepresstem Granatapfel-Saft. Auch Kumpir, gefüllte Ofenkartoffeln, sollen bald angeboten werden.

„Neubrunnen Feinkost“ in der Mittleren Bleiche hat Montag bis Samstag von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Logo