Mainz-Frage bei „Wer wird Millionär?“ – Publikum hilft Kandidaten

32.000-Euro-Frage zu Biontech-Geldsegen

Mainz-Frage bei „Wer wird Millionär?“ – Publikum hilft Kandidaten

Vor rund einem Monat war TV-Moderator Günther Jauch noch in Mainz (wir berichteten), am vergangenen Donnerstag kam Mainz nun zu ihm in die Sendung. Beim „großen Zockerspecial“ spielte sich Kandidat Jan Cassola in Jauchs Quizshow „Wer wird Millionär?“ souverän bis zur 32.000-Euro-Frage – und hatte noch alle Joker.

Die meisten Mainzer hätten wohl auch bei der dann folgenden Frage keinen Joker gebraucht: „Über einen Haushaltsüberschuss von rund 1 Mrd. Euro - für den größtenteils wohl eine Firma verantwortlich ist - freute sich 2021…? A. Saarbrücken B. Magdeburg C. Mainz D. Schwerin“

Cassola hatte zwar eine starke Tendenz, fragte aber dennoch das Publikum. Und das antwortete eindeutig: 90 Prozent entschieden sich für „Mainz“. Dass es sich bei der einen Firma um Biontech handelt, ergänzte der Kandidat dann noch selbst.

Das Mainzer Unternehmen hatte weltweit als erstes einen Impfstoff gegen das Coronavirus entwickelt. Für den mittlerweile gewohnten Lacher sorgte Moderator Jauch dann noch, als er die Adresse des Unternehmens erwähnte: An der Goldgrube 12. Am Ende erspielte Kandidat Cassola 125.000 Euro.

Logo