Neue DRK-Rettungswache offiziell eingeweiht

Modernste Technik verbaut

Neue DRK-Rettungswache offiziell eingeweiht

­2500 Quadratmeter, 100 Mitarbeiter, 15 Fahrzeuge: Die neue Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der Binger Straße ist Ende Mai offiziell eingeweiht worden. Von hier aus koordiniert der größte rheinland-pfälzische Rettungsdienst nun seine Einsätze.

„Die neue Rettungswache löst nach mehr als 30 Jahren den bisherigen Standort in der Mitternachtsgasse ab, da die dortigen Begebenheiten nicht mehr zeitgemäß und auch räumlich zu klein waren“, heißt es in einer Mitteilung des DRK. Pro Tag verrichten rund 40 Beschäftigte ihren Dienst in der neuen Wache, die über moderne Features aus dem Smarthome-Bereich verfügt.

So erklingt bei einem Notfalleinsatz eine automatisierte Sprachdurchsage des Einsatztextes, und die Route zum Einsatzort wird auf einem großen Monitor angezeigt. Auch Licht, Rolltor, Hauselektrik und die Verkehrsampel an der Ausfahrt sind mit der Notfallalarmierung verknüpft. „Wir sind sehr froh über unseren neuen Standort und freuen uns, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern endlich einen angemessenen Arbeitsplatz bieten zu können“, sagt Jörg Steinheimer, Geschäftsführer des DRK-Rettungsdiensts Rheinhessen-Nahe.

Die neue Rettungswache verfügt als erste Wache des DRK Rheinhessen-Nahe auch über Funktionsräume für die Ausbildung, ein Studienzimmer und Büros für Rettungswachenleitung und Praxisanleiter. „Wenn mir vor 25 Jahren jemand gesagt hätte, dass ich an einem solch tollen Arbeitsplatz arbeiten dürfte, hätte ich es nicht geglaubt“, sagt Rettungswachenleiter Frank Dernbach. (mm)

Logo