Mann (46) wird angehupt - und rastet komplett aus

Abgewürgter Motor verhindert Schlimmeres

Mann (46) wird angehupt - und rastet komplett aus

Bei einem heftigen Streit unter Autofahrern am Dienstagnachmittag in der Binger Straße hat ein Mann (46) ein Paar damit bedroht, dass er es „totschlagen würde“. Das berichtet die Mainzer Polizei.

An einer roten Ampel hielt der 46-Jährige mit seinem Auto in einigen Metern Abstand zu dem vorausfahrenden Fahrzeug. Er blockierte dadurch die Einfahrt zu einem Parkplatz. In einem Auto hinter ihm befanden sich ein 34-jähriger Mann und eine 26-jährige Frau. Sie hupten, weil der 46-Jährige die Einfahrt freimachen sollte. Als die Ampel grün zeigte, fuhr der 46-Jährige los und bog direkt in den nächsten Weg. Er ging zu Fuß zu den beiden, die inzwischen eingebogen waren.

Dabei hielt er laut Zeugen einen Zimmermannshammer in der rechten erhobenen Hand und brüllte, „dass er sie totschlagen würde“. Es kam zum Wortgefecht, dass der 34-Jährige mit Handy filmte. Der 46-jährige sei nun wieder in sein Auto gestiegen, habe das Fahrzeug etwas zurückgesetzt, die Räder auf den 34-jährigen ausgerichtet und Vollgas gegeben, was am aufheulenden Motor zu erkennen war. Er habe jedoch das Auto abgewürgt und sei dadurch etwa zwei Meter vor dem 34-Jährigem zum Stehen gekommen.

Laut neutralen Zeugen wäre es zu einem Zusammenstoß gekommen, wenn der Motor nicht abgewürgt worden sei. Gegen den 46-Jährigen wird wegen Verkehrsgefährdung ermittelt. Außerdem muss geklärt werden, ob Zweifel an der charakterlichen Eignung zum Führen eines Autos bestehen. Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 06131/65-4110 in Verbindung zu setzen. (pk)

Logo