„Schock-Anruf“: 95-jährige Mainzerin um Zehntausende Euro abgezockt

95-Jährige wird Opfer von perfider Betrugsmasche

„Schock-Anruf“: 95-jährige Mainzerin um Zehntausende Euro abgezockt

Am vergangenen Freitag (19. November) ist eine 95-jährige Frau aus Mainz Opfer einer besonders perfiden Betrugsmasche geworden. Wie die Polizei Mainz mitteilt, wurde die Frau um mehrere zehntausend Euro betrogen.

Die 95-Jährige wurde Opfer eines sogenannten Schockanrufs. Ihr wurde von den Betrügern vorgespielt, dass ihre Tochter einen schweren Unfall verursacht habe und nur gegen Kaution einer Haft entkommen könnte. Ein bislang unbekannter Täter gab sich am Telefon als Rechtsanwalt aus, eine Mittäterin gaukelte während des Telefonats im Hintergrund Weinen und Wimmern vor. Damit sollte die 95-Jährige offenbar gezielt unter Druck gesetzt und getäuscht werden.

Letztlich brachten die Täter ihr Opfer dazu, Vermögenswerte in einer Höhe von mehreren zehntausend Euro an einen Boten zu übergeben. Erst als die 95-Jährige am Abend mit ihrer Tochter telefonierte, flog der Schwindel auf. Die Kriminalpolizei hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen.

Logo