„Nachbar nervt“: Absurde Anrufe bei Notrufnummer 112 in Mainz

Enorme Zahl an falschen Anrufen

„Nachbar nervt“: Absurde Anrufe bei Notrufnummer 112 in Mainz

Eigentlich sollte man die Notrufnummer 112 nur in absoluten Notfällen wählen. Doch in Mainz muss sich die Feuerwehr immer öfter mit teils absurden Anrufen auseinandersetzen.

Meist keine Notfälle

Wie der SWR berichtet, habe die Mainzer Feuerwehr das Anrufaufkommen für das vergangene Jahr einmal ausgewertet. Das Ergebnis: Rund 40 Prozent der Anrufe auf der Notrufnummer 112 hätten zu keinem Einsatz geführt. Speziell an den Wochenenden soll die Zahl der falschen Anrufe besonders hoch sein.

So würden beispielsweise Menschen anrufen, deren Heizung ausgefallen sei oder die keinen Strom mehr in der Wohnung haben, zitiert der SWR den Brandinspektor und Pressesprecher der Feuerwehr Mainz, Michael Ehresmann. Auch Anrufe über falsch parkende Autos oder Beschwerden über Nachbarn seien darunter.

Wie Ehresmann gegenüber dem SWR sagt, versuche man grundsätzlich, jedem zu helfen, da am Ende alle Anrufer Hilfe benötigten. Die Feuerwehrleute, die in der Notrufzentrale die Anrufe entgegennehmen, würden dann Ratschläge beziehungsweise die richtige Telefonnummer weitergeben.

Mit bis zu drei Leuten seien dabei die Telefone in jeder Schicht besetzt. Damit könne auch gewährleistet werden, dass Anrufer im Notfall durchkommen, auch wenn auf der anderen Leitung gerade jemand anrufe, der sich in keiner lebensbedrohlichen Situation befindet, erklärt Ehresmann gegenüber dem Sender.

Logo