05-Trainer Beierlorzer begeistert mit Fairplay-Geste

„Botschaft war nicht an mich gerichtet“

05-Trainer Beierlorzer begeistert mit Fairplay-Geste

Es war ein Rekordsieg, den Mainz 05 am vergangenen Dienstag gegen Werder Bremen einfuhr (wir berichteten). 5:0 stand es am Ende im Weserstadion. Doch nicht nur mit ihrer Leistung auf dem Platz konnten die 05er überzeugen, auch Trainer Achim Beierlorzer begeisterte mit einer Geste. Das berichten die „Bild“ und „Tag24“.

Es war die 69. Minute, als Claudio Pizarro von Werder-Trainer Florian Kohfeldt eingewechselt wurde. Der Stürmer gab seinem Mannschaftskollegen Davy Klaassen einen Zettel. Darauf hatte Kohfeldt wohl taktische Anweisungen notiert.

Nachdem der Mittelfeldspieler die Notizen studiert hatte, warf er das Papier achtlos weg - und genau vor die Füße von Beierlorzer. Doch anstatt ihn zu lesen, zerknüllte der 05-Trainer den Zettel und gab ihm dem 4. Offiziellen - eine echte Fairplay-Geste! Gegenüber „Bild“ sagt Beierlorzer dazu: „Es war schließlich klar ersichtlich, dass die Botschaft nicht an mich gerichtet war.“ Zu dem Zeitpunkt stand es bereits 4:0 für Mainz.

Mainz 05 steht derzeit auf Platz 13 der Tabelle, am Samstag steht das letzte Spiel der Hinrunde an. Dann geht es gegen Bayer Leverkusen (21. Dezember, 15:30 Uhr). (rk)

Logo