Blumenbeete dürfen geplündert werden

Stadt Mainz gibt drei Flächen frei

Blumenbeete dürfen geplündert werden

Ab Freitag, 10. Mai, ist es wieder soweit: Bürger dürfen die Blumenbeete der Stadt plündern und sich an den Pflanzen für den privaten Gebrauch bedienen. Die Stadt gibt dafür offiziell bis Sonntag, 12. Mai, drei Schmuckbeete frei: auf dem Schiller- und Liebfrauenplatz sowie im Rosengarten im Stadtpark.

An Stiefmütterchen, Vergissmeinnicht, Goldlack, Purpurglöckchen und Gänseblümchen können sich die Mainzer dann noch in ihren heimischen Gärten erfreuen. Ab Montag, 13. Mai, räumen die städtischen Gärtner dann die Flächen vollständig, um sie für den Sommer zu bepflanzen. (mm)

Logo