LOMO-Cup findet zum zehnten Mal statt

Bereits zum zehnten Mal findet am Samstag (6. Juli) auf der Bezirkssportanlage Mombach der LOMO-Cup statt. Auch in diesem Jahr sind wieder viele prominente Gäste bei dem Fußball-Benefizturnier dabei.

LOMO-Cup findet zum zehnten Mal statt

Fußball spielen und Gutes tun: Das liegt dem Team des Mainzer Restaurants LOMO und den beiden Betreibern Kamil und Özgür Ivecen besonders am Herzen. Darum veranstalten sie seit nunmehr zehn Jahren den LOMO-Cup, ein Benefizfußballturnier, an dem auch viele Promis teilnehmen. Dafür sammelt das LOMO-Team viele Spenden und hat in diesem Jahr auch eine kostenlose Typisierungsaktion für Stammzellenspender organisiert, mit der unter anderem Leukämiekranken geholfen werden soll.

Viele Promis mit dabei

Wie Özgür Ivecen gegenüber Merkurist sagt, hätten sich zwischen dem LOMO-Team und vielen Mainz-05-Spielern über die Jahre hinweg zahlreiche Freundschaften entwickelt. Und so ist es auch keine Überraschung, dass viele ehemalige und aktive Profis zum LOMO-Cup kommen.

Ein Highlight der Veranstaltung ist nämlich das Benefizspiel, bei dem Ex-Mainz-05-Profi Fabrizio Hayer mit seinem Team gegen die LOMO-Cup AllStars kickt. In Hayers Team sind unter anderem Michael Thurk, Mimoun Azaouagh, Niclas Weiland, Tamás Bódog und Manfred Petz. Moderiert wird das Event von ZDF-Sportreporter Boris Büchler.

Auch abseits des Platzes werden weitere aktive und ehemalige Mainz-05-Profis erwartet. So werden unter anderen Ridle Baku, Ahmet Güryelan und Fabian Gerber, die zu dritt die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen haben, für Fotos und Autogramme bereitstehen. Auch Oberbürgermeister Michael Ebling und Bürgermeister Günter Beck werden in Mombach vor Ort sein. Zudem wird es bei dem Event auch ein Unterhaltungsprogramm geben. Für Musik sorgen die DJs Andre Engert, Herr Arend und Daniel Agema sowie der Mainzer Rapper Perplex. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg und einen „Bungee Run“, den der Landessportbund Rheinland-Pfalz stellt.

Typisierungsaktion für Stammzellenspender

Neben dem Fußballturnier steht aber vor allem eine Typisierungsaktion für Stammzellenspender im Vordergrund. „Jeder Erwachsene kann sich am Infostand der Stefan Morsch-Stiftung kostenlos als Stammzellenspender registrieren lassen“, sagt Özgür Ivecen. Für ihn, das gesamte LOMO-Team und seine Familie sei es eine Ehre, Menschen zu helfen und zu vereinen. Schon vor dem LOMO-Cup konnten durch Sponsorengelder und die Teilnahmegebühren für das Turnier Spenden in Höhe von 10.000 Euro zugunsten der Kindergesundheit Mainz gesammelt werden.

Am Samstag ab 10 Uhr treten dann 24 Amateurmannschaften auf der Bezirkssportanlage Mombach gegeneinander an. Gespielt wird in vier Gruppen, aus denen sich jeweils Platz 1 bis 4 für das Achtelfinale qualifizieren. Zu gewinnen gibt es einen Wanderpokal und Armbanduhren. (mm/df)

Logo