Taxifahrer will Frauen helfen – und wird zusammengeschlagen

Bundespolizei konnte die zwei Angreifer stoppen

Taxifahrer will Frauen helfen – und wird zusammengeschlagen

Zwei Männer haben einen Taxifahrer am späten Mittwochabend (16. Juni) am Mainzer Hauptbahnhof zusammengeschlagen. Das meldet die Mainzer Polizei.

Kurz vor Mitternacht wollten die beiden Männer (37 und 23 Jahre alt) mit dem Taxi vom Hauptbahnhof auf den Lerchenberg fahren. Hierzu erkundigten sich die beiden zunächst am Taxistand, wie viel die gewünschte Fahrt kostet. Als ihnen der Taxifahrer (25) den Preis nannte, entfernten sich die beiden Männer zunächst wieder.

Als einige Zeit später zwei junge Frauen bei dem Taxifahrer standen, kamen die beiden Männer zurück und fingen an, die Frauen zu belästigen. Der Taxifahrer stellte sich daraufhin helfend dazwischen. In der Folge schlug ihm der 37-Jährige mehrfach auf den Kopf. Obwohl sich der Taxifahrer zur Wehr setzte, schlug der 37-Jährige weiter auf ihn ein und traf ihn mit den Fäusten mehrfach im Gesicht. Zusätzlich trat auch der 23-Jährige auf den Taxifahrer ein.

Beamte der Bundespolizeiwache im Hauptbahnhof wurden auf die Auseinandersetzung aufmerksam und konnten die Angriffe durch sofortiges Eingreifen beenden. Alarmierte Streifenbeamten stellten dann Strafanzeigen gegen die beiden alkoholisierten Männer und erteilten ihnen einen Platzverweis.

Logo