Mann (60) kracht mit Auto in Leitplanke

Aufmerksamer Zeuge eilte zur Hilfe

Mann (60) kracht mit Auto in Leitplanke

Auf der B9 bei Worms ist am frühen Samstagmorgen ein Autofahrer (60) bei einem Unfall verletzt worden. Das meldet die Polizei Worms.

Der 60-jährige Mann aus Gimbsheim fuhr mit seinem VW aus Richtung Mainz auf der B9 in Richtung Worms. Zur gleichen Zeit fuhr mit etwas Abstand ein weiterer Autofahrer hinter dem Mann her und beobachtete, wie der 60-Jährige mit circa 50 km/h am äußeren Rand der Gegenfahrbahn fuhr.

Der VW geriet offenbar immer weiter nach links, bis er die Schutzplanke touchierte und mehrere Meter an ihr entlang fuhr. Als die Schutzplanke wegen einer Zufahrt für einige Meter unterbrochen war, stieß das Auto des 60-Jährigen in die Lücke, bis es den nächsten Abschnitt der Schutzplanke erreichte und auffuhr. Dabei verlor das Auto mit dem linken Reifen den Kontakt zum Boden und verkeilte sich in der Schutzplanke.

Der hinterherfahrende Zeuge reagierte laut Polizeiangaben gut, indem er entgegenkommende Fahrzeuge warnte und somit womöglich weitere Unfälle verhindern konnte. Rettungskräfte der Feuerwehren aus Alsheim und Gimbsheim konnten den 60-Jährigen mit leichten Verletzungen aus dem VW retten.

Da die Rettungskräfte im VW des Mannes mehrere geleerte Alkoholflaschen fanden und der 60-Jährige alkoholbedingte Ausfallerscheinungen zeigte, wurde eine Blutprobe angeordnet. Zudem wurde der Führerschein des Mannes vorläufig sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Die B9 musste zu Beginn der Unfallaufnahme kurzzeitig voll gesperrt werden. Der VW Golf war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. An der Schutzplanke entstand ebenfalls ein Sachschaden.

Logo