Bericht: Bochum-Fans sollen Mainz-Kapitän homophob beleidigt haben

Auch Trainer Svensson verbal attackiert

Bericht: Bochum-Fans sollen Mainz-Kapitän homophob beleidigt haben

Laut einem Bericht der Bild-Zeitung ist Mainz 05-Kapitän Moussa Niakhate während des Pokalspiels am Dienstagabend beim VfL Bochum von VfL-Fans homophob beleidigt worden. Bei der Partie waren im Bochumer Stadion lediglich 750 Fans der Heimmannschaft zugelassen.

Dem Bericht nach sei Niakhate unter anderem mit „Du schwule Sau“ beleidigt worden. Ein anderer Fan habe während des Spiels auch „Brich ihm die Beine“ geschrien. Unklar ist, ob Niakhate die Rufe wahrgenommen hat. Laut Bild hatte der 05-Kapitän die Rufe offenbar überhört.

Auch Mainz-Trainer Bo Svensson sei übel von den Bochumer Fans angegangen worden. Unter anderem seien „Svensson, halt die Fresse“-Gesänge in seine Richtung gegangen. Der Bild sagte der Mainzer Trainer im Anschluss an das Spiel: „Sollen sie ruhig machen, das vertrage ich ganz gut.”

Bochums Sicherheitschef Andreas Rösner sagte gegenüber Bild: „Ich habe davon in den sozialen Medien gelesen, aber selbst nichts mitbekommen. Im Spielbericht ist auch nichts dergleichen vermerkt. Im Nachgang ist es schwierig, jemanden aus so einer Menge zu identifizieren.“ Der VfL Bochum lege viel Wert auf Fairplay, weshalb solche Beleidigungen nicht akzeptabel seien.

Logo