Schwimmer im Rhein lösen Rettungseinsatz aus

Groß angelegte Suchaktion

Schwimmer im Rhein lösen Rettungseinsatz aus

Weil sie im Rhein schwimmen gegangen waren, haben zwei Personen am Sonntagabend einen Rettungseinsatz bei Nierstein ausgelöst. Das meldet die Polizei.

Die Schwimmer fielen laut Zeugen gegen 21:20 Uhr in der Fahrrinne des Rheins auf. Eine groß angelegte Suchaktion der örtlichen Feuerwehren, der Rettungskräfte der DLRG, eines Polizeihubschrauber und der Kräfte der Wasserschutzpolizei wurde abgebrochen, nachdem bekannt geworden war, dass die Schwimmer den Rhein bereits wieder verlassen hatten. Die beiden Schwimmer konnten nicht mehr angetroffen werden.

Die Wasserschutzpolizei macht in diesem Zusammenhang nochmals auf die Gefahren und Verhaltenshinweise beim Schwimmen in Flüssen aufmerksam. Warum das Schwimmen im Rhein so gefährlich ist, könnt Ihr hier nachlesen:

(ab)

Logo