Fahrer auf A60 bewusstlos – Beifahrer lenkt Auto gegen Leitplanke

Kurzzeitige Sperrung zweier Fahrstreifen

Fahrer auf A60 bewusstlos – Beifahrer lenkt Auto gegen Leitplanke

Nachdem ein Fahrer (67) am Dienstagabend auf der A60 das Bewusstsein verloren hatte, hat der Beifahrer (28) das Auto geistesgegenwärtig in die Leitplanke gelenkt. Das meldet die Autobahnpolizei.

Gegen 22:20 Uhr fuhr das Auto von Mainz Richtung Bingen. An einer Baustelle zwischen der Anschlussstelle Ingelheim Ost und Ingelheim West verlor der Fahrer wegen eines medizinischen Notfalls das Bewusstsein. Das Fahrzeug geriet außer Kontrolle, fuhr nach rechts in die Baustellenabsperrung und überfuhr zwei Warnbaken.

Der Beifahrer erkannte die Notsituation des Fahrers und lenkte geistesgegenwärtig das Fahrzeug nach rechts gegen die Schutzplanke, bis das Fahrzeug schließlich zum Stillstand kam. Der Fahrer konnte von Ersthelfern und Rettungskräften aus dem Fahrzeug befreit und erfolgreich reanimiert werden. Er befindet sich im kritischen Zustand und wurde ins Krankenhaus gebracht. Wie die „Bild“ berichtet, soll es sich bei den beiden Personen um Vater und Sohn handeln. Die Polizei bestätigt auf Merkurist-Anfrage nur einen „familiären Zusammenhang“.

Die zwei rechten Fahrstreifen der Autobahn mussten kurzzeitig gesperrt werden.

Logo