Was auf dem Kisselberg gebaut wird

Arbeiten sollen Anfang 2021 abgeschlossen sein

Was auf dem Kisselberg gebaut wird

Auf dem Kisselberg in Mainz haben die Arbeiten für den Bau einer Hotelanlage begonnen. Der Hamburger Investor MPC Capital will dort ein Hotel der hauseigenen Marke „Stay-Nomad“ errichten. Das teilt die KVL Bauconsult GmbH, die für das Projektmanagement und die Obejektüberwachung zuständig ist, auf ihrer Internetseite mit.

Das Gebäude im Wohnquartier Kisselberg wird auf einem circa 8000 Quadratmeter großen, unbebauten Grundstück nahe der A60 errichtet. Der freistehende, E-förmige Neubau soll aus drei einzelnen Gebäudelängsriegeln bestehen, die durch einen Querriegel miteinander verbunden werden. Alle Gebäuderiegel bestehen aus jeweils fünf bis sechs Vollgeschossen. Einer der drei Gebäuderiegel wird für Technik- und Lagerräume unterkellert, ein weiterer für Fahrrad- und Pkw-Parkmöglichkeiten aufgeständert.

In den Obergeschossen werden 369 Hotelzimmer entstehen, im Erdgeschoss sind Empfangs-, Gastronomie-, Konferenz- und Gemeinschaftsbereiche vorgesehen. In den Außenanlagen sind großzügige Aufenthaltsbereiche geplant. Es ist keine geschlossene Tiefgarage vorgesehen, stattdessen werden alle weiteren Fahrrad- und Pkw-Stellplätze auf dem Grundstück verteilt.

Die Baumaßnahmen erfolgen durch die Ed. Züblin AG, Direktion Mitte/Mainz. Die Baufertigstellung ist für das I. Quartal 2021 vorgesehen. (mm)

Logo